Schaltkreise & Steuerung

Moderne Schweißgeräte verfügen über eine Vielzahl elektronischer Bauteile zur Kennlinieneinstellung und damit auch zur Schweißstromeinstellung. Dabei unterscheidet man vier gängige Stellprinzipien: das Transformatorstellprinzip, der Transduktor, Thyristoren sowie Transistoren, mit denen eine stufenlose Kennlinien- und Schweißstromeinstellung möglich ist. Diese Stellprinzipien werden in den folgenden drei gängigen Arten von elektronischen Stromquellen angewendet: analoge Transistorstromquellen, sekundärgetaktete Stromquellen sowie primärgetaktete Stromquellen.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.