Schweißtische

Schweißtische schaffen mit ihrem Lochrastersystem vielseitige neue Möglichkeiten in der Metallverarbeitung. Sie vereinfachen die Fertigung von Einzelobjekten und bieten große Vorteile in der Fertigung von Kleinserien. Schweißtische erleichtern die Bearbeitung von einfachen 2D-Konstruktionen wie im Geländerbau und sind eine wertvolle Hilfe beim raschen und präzise präzisen Arbeiten an dreidimensionalen Objekten.

Die gebräuchlichsten Systeme sind 16, 22 und 28, wobei die Zahlen den Lochdurchmesser angeben. Angeordnet sind die Befestigungslöcher in einem Raster mit einem Lochabstand von 100 mm. Durch das Raster auf der Schweißtischoberfläche lässt sich die Rechtwinkligkeit von Baugruppen auf den ersten Blick leicht beurteilen. Zeitintensive Arbeiten wie maß- und winkelgenaue Anordnung von Einzelteilen werden erheblich vereinfacht und machen mechanisches Nacharbeiten der Objekte annähernd überflüssig. Die Stahlplatten der Schweißtische bestehen aus hochlegiertem, oftmals plasmanitrierem Stahl. Das Plasmanitrieren sorgt für eine extrem harte Oberfläche, schützt vor Verschleiß und erhöht die Abriebfestigkeit der Arbeitsplatte. Mit einer breiten Palette an Zubehörteilen wie bspw. Winkeln, Zwingen oder Prismen sind die Schweißtische jeder Schweißaufgabe immer bestens gewachsen.

1 Artikel

pro Seite

  1. SIEGMUND System 28 Tischfuß-Platte für Bodenverankerung, 120 x 120 x 25 mm
    47,33 € / VE=1 Stück
    Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

1 Artikel

pro Seite